Window-Spinner-Card

Diese Geburtstagskarte hat sich bereits letzte Woche auf den Weg gemacht und sie ist auch schon angekommen, deshalb kann ich sie ruhigen Gewissens zeigen :-).

Ich habe mich mal an einer Window-Spinner-Card versucht, die ich beim letzten Kartentausch erhalten habe. Da ich die Technik noch nicht kannte, war jetzt die Gelegenheit dafür.

Eigentlich ist die Technik total simpel.... Als Basis haben ich einen Rohling aus Flüsterweiß genommen und darauf dann eine Lage Kirschblüte und das Designerpapier "Geburtstagsstrauß" (Altbestand) gelegt. Noch nicht verkleben! Dann einen Kreisframelits (Größe könnt Ihr selbst bestimmen) so drapieren wie Ihr es gerne hättet und dann alle drei Lagen durch die BigShot kurbeln.

Danach zwei weitere, etwas kleine Kreise ausstanzen und nach Euren Wünschen verzieren. Vor dem Zusammenkleben der Kreise einen Bindfaden 

dazwischen legen. Er sollte nicht zu kurz sein!

Nun habe ich den Kreis in die Mitte des ausgestanzten Loches gelegt und die Enden vom Bindfaden auf dem weißen Kartenrohling mit Tesafilm fixiert. Danach die zwei weiteren Lagen Papier aufkleben und alles gut festdrücken.

Jetzt sollte sich der Kreis in der Mitte gut drehen lassen. Ich hoffe es war verständlich erklärt, wenn nicht schreibt mich bitte an :-).

Bei dieser Technik fällt mir auch wieder was aus meiner Kindergartenzeit ein. Da haben wir auch auf zwei Kreise z.B. ein Glas und auf der anderen Seite einen Frosch gemalt und zwischen die Kreise allerdings ein Gummiband geklebt. Danach wurde der Kreis solange gedreht bis das Gummiband ganz straff war. Wenn man jetzt den Kreis losgelassen hat, sah es so aus, als wenn der Frosch im Glas sitzt. Kennt Ihr das auch noch? 

 

Danke für Euren Besuch und habt noch einen tollen Tag :-).

 

Lieben Gruß

Sandra

 

 

Klick hier, wenn auch Du ein Teil vom Team Stempelklecks sein möchtest :-).

 

 

Labels: Karte, Geburtstag, Geburtstagskarte, Window-Spinner-Card, SU Geburtstagspuzzle, Stanzenpaket Party


Kommentar schreiben

Kommentare: 0